Hunde-Pflege-Tipps

Farah Eggers

Vorarbeiten - Teil 1: Ohrhaare entfernen

Es gibt eine Reihe von kleineren Arbeitsschritten und Bereichen, den Vorarbeiten, die sowohl bei jedem Frisiertermin als auch zwischendurch regelmäßig kontrolliert werden sollten. Hierzu zählt unter anderem die Ohrenpflege, einem sehr wichtigen Thema in der Hundepflege. Im ersten Teil werde ich auf das Entfernen der Ohrhaare eingehen. Egal ob ihr euren Hund selbst frisiert oder ihn zum Hundefriseur bringt, ihr solltet immer regelmäßig die Ohren kontrollieren, denn es gibt einige Hunderassen und Mixe, bei denen Haare in den Ohren wachsen.

Der ursprüngliche Sinn der Behaarung im Gehörgang war das Eindringen von Schmutz und Fremdkörpern zu verhindern. Dabei waren kleine feine Häarchen sowohl außen als auch tief im Gehörgang verteilt für eine optimale Schutzfunktion. Zuchtbedingt wurden die Ohrhaare im Laufe der Jahre aber immer mehr, sodass heute der Gehörgang bei vielen Hunden oft verstopft ist von Haaren, wodurch Ohrenschmalz nicht mehr auf natürliche Weise abfließen und das Ohr nicht mehr richtig belüftet werden kann. Dadurch können Ohrenentzündungen viel schneller entstehen. Wenn man also bei seinem Hund bemerkt, dass das Ohr innen mit Haaren zugewuchert ist, funktioniert meist die ursprüngliche Funktion und der Reinigungsmechanismus des Ohres nicht mehr von alleine und man muss unterstützend eingreifen durch die Entfernung der Ohrhaare.

ohrenpflege
ohrenpflege

Das Ohr sollte nicht nur innen, sondern auch von außen vor den Ohrknorpeln gut frei von Haaren sein. Die äußeren Haare lassen sich allerdings nicht zupfen, sondern werden am Besten abgeschoren oder abgeschnitten um eine optimale Belüftung des Ohres zu gewährleisten.

ohrenpflege

Auf dem Foto: Pudelohr vor der Entfernung der Ohrhaare. Die Haare im Innenohr und Gehörgang wachsen immer wieder nach, weshalb eine regelmäßige Kontrolle empfehlenswert ist.

 Wie kann ich die Ohrhaare entfernen?

Generell muss man immer beim Entfernen der Ohhaare darauf achten, dass man das Ohr und den Gehörgang nicht verletzt, reizt oder wunde Stellen entstehen. Dies kann sonst zu einer Ohrenentzündung führen.

Wenn der Hund an das Ohrhaar zupfen noch nicht gewöhnt ist oder sehr viele Haare im Ohr sind, ist es ratsam nicht zu viele Haare auf einmal zu zupfen und lieber Stück für Stück die Haare zu entfernen, manchmal auch in mehreren Sitzungen um Hautirritationen zu vermeiden.

Hilfreiche Werkzeuge: Ohrpuder und Rupfklemmen in verschiedenen Ausführungen.

Es gibt einige Hilfsmittel um die Ohrhaare noch einfacher und schonender zu entfernen. Man kann die Ohrhaare mit den Fingern oder speziellen Rupfklemmen zupfen. Wenn man mit den Fingern zupft, muss man aufpassen, dass man das Ohr nicht mit den Fingernägeln verletzt. Ich selbst verwende sehr gerne eine Rupfklemme, da man sehr punktuell arbeiten kann und bei richtiger Anwendung und einer abgerundeten Rupfklemme die Verletzungsgefahr sehr gering ist. Damit kann man einzelne Haare sehr leicht greifen, gut festhalten und mit einem kurzen Ruck ganz einfach entfernen. Generell sollte man nie zu tief mit der Rupfklemme in den Gehörgang gehen, nur so tief wie man auch hineinsehen kann.

Wenn in einem Ohr die Haare erfolgreich entfernt wurden, muss die Rupfklemme unbedingt gereinigt und desinfiziert werden bevor man mit dem zweiten Ohr beginnt. Hygiene ist sehr wichtig beim Ohrhaar zupfen.

ohrenpflege

Das Ohrpuder wird hier gleichmäßig auf den Haaren des Innenohres verteilt …

ohrenpflege
ohrenpflege

… und vorsichtig, mit leicht klopfender Fingerbewegung eingearbeitet.

Zusätzlich kann ein spezielles Ohrpuder das Entfernen der Ohrhaare sehr erleichtern. Vor allem wenn das Ohr sehr zugewachsen ist oder die Ohrhaare sehr fettig von Ohrenschmalz sind, verhindert das Ohrpuder ein Abrutschen am Haar. Das Haar wird griffiger und lässt sich einfacher heraus zupfen. Es wird pro Ohr nur eine kleine Menge Puder benötigt um die Ohrhaare gleichmäßig damit zu bestäuben und einzuarbeiten. Zusätzlich hat das Ohrpuder eine beruhigende Wirkung auf die Haut und meistens auch antibakterielle Eigenschaften, wodurch das Risiko von Hautirritationen und Ohrenentzündungen
verringert wird.

ohrenpflege
ohrenpflege

Nachdem die Ohrhaare eingepudert sind, beginnt man das Innenohr in Form eines Dreiecks mit den Fingern auszuzupfen. Hierdurch wird das Pudelohr zusätzlich noch etwas besser belüftet und ist einfacher sauber zu halten.

ohrenpflege
ohrenpflege

Je nach Größe des Pudelohres und Breite des Gehörgangs kann man mit verschieden langen und breiten Rupfklemmen arbeiten.

ohrenpflege

Die Rupfklemme hält die Haare sehr gut fest. Die einzelnen Strähnen werden
punktuell
gegriffen und durch eine kurze ruckartige Bewegung heraus gezupft.

ohrenpflege
ohrenpflege

Zum Vergleich: Das gleiche Pudelohr vorher und nachher.

In der nächsten Ausgabe folgt dann der zweite Teil der Ohrenpflege, das Reinigen der Ohren.

Grooming Point Logo

Bild und Text © Farah Eggers